Qualys SSL Labs Server Ranking wird Bestandteil des CertCenters (+API)

Nach der Erweiterung unserer IT-Infrastruktur und dem Layout-Upgrade des CertCenter Zertifikats-Managers in Q2-Q3’2015 werden wir nun nach und nach neue Features integrieren, die das Zeug dazu haben, die Zertifikatsbeantragung und Verwaltung sowie die nachhaltige Absicherung der IT-Infrastruktur unserer Kunden zu erleichtern und zu verbessern. Weiterlesen

CertCenter zeigt, wie man SSL Zertifikate 288 Mal schneller ausstellt oder verlängert

Für eine Webseite ist Vertrauen gleichzusetzen mit erfolgreichen Geschäften. Symantec SSL Zertifikate stellen in Kombination mit dem Norton Secured-Siegel das größte Vertrauenszeichen im Internet dar. Dafür spricht auch die sorgfältige Identitätsprüfung eines jeden Unternehmens, das dieses wichtige Vertrauenszeichen nutzen möchten. Zur Optimierung dieses Vorgangs können Kunden neuerdings von Symantec Ready Issuance profitieren, um neue oder verlängerte SSL Zertifikate bis zu 288 Mal schneller zu erhalten. Weiterlesen

Ab 1. April 2015 erhalten SSL-Zertifikate eine Maximallaufzeit von 36 Monaten

Um die Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit von SSL/TLS zu erhöhen, reduziert das CA/Browser Forum die maximale Laufzeit von Zertifikaten ab dem 1. April 2015 auf 39 Monate. Dies betrifft sowohl Zertifikate mit Unternehmensvalidierung als auch Zertifikate mit Domainvalidierung. Mit Inkrafttreten der neuen Guidelines dürfen CAs oder deren Partner keine Zertifikate mit einer Gültigkeit von mehr als 3 Jahren mehr ausstellen.

Weiterlesen

Einladung zu den WorldHostingDays (WHD.global 2015)

Die IT-Branche ist immer in Bewegung und ständig gibt es Neuigkeiten.

WHD.global 2015Daher werden anlässlich der WorldHostingDays 2015 vom 24. bis 26. März 2015 im Europa-Park in Rust wieder mehr als 6.000 Teilnehmer und über 160 Aussteller aus aller Welt zusammentreffen.

Heute möchten wir Sie dazu einladen, kostenlos als unser Gast am WHD.global-Event teilzunehmen. Vernetzen Sie sich mit hochkarätigen Kollegen aus aller Welt und finden Sie neue Geschäftspartner.

Weiterlesen

Neuer Kopf: Tino Hotze übernimmt Leitung des CertCenter Enterprise Support

Einige Monate waren die Personaler der CertCenter AG auf der Suche nach dem passenden Kopf für diese Vakanz, denn ein neuer Mitarbeiter ohne entsprechende Erfahrung und Branchenkenntnisse würde im Support schnell zu einem „Flaschenhals“ führen und alltägliche Prozesse verlangsamen oder verhindern. Umso glücklicher sind wir darüber, dass die Entscheidung für unseren künftigen Kollegen, Herrn Hotze, gefallen ist. Vor seiner Tätigkeit bei der CertCenter AG (ab 1. März 2015) hat Herr Hotze viele Jahre im Team der Symantec Authentication Services in Dublin verbracht.

Weiterlesen

Rollenbasierte Rechtevergabe für Mitbenutzer

Nicht nur für Unternehmen mit mehreren Abteilungen und IT-Mitarbeitern ist es ein essentielles Bedürfnis, hinsichtlich der Berechtigungen der Benutzer flexibel zu sein und möglichst über ein ausführliches Auditing zu Verfügen. Fast immer verlangt dies bereits der Compliance-Prozess.

Weiterlesen

Prevalidierung (Ready Issuance) jetzt im CertCenter verfügbar

Die CertCenter AG integriert offizielle Prevalidierung für Symantec SSL-Zertifikate in das Management-Portal „CertCenter Extranet“.

Nach der Übermittlung eines Auftrages für ein SSL-Zertifikat mit Unternehmensvalidierung (OV) ist die ausführliche Prüfung des antragstellenden Unternehmen und der bei der Bestellung angegebenen Kontaktpersonen und Domainnamen einer der wesentlichen Aufgaben der Zertifizierungsstellen (CAs), denn erst nachdem diese Prüfung durchgeführt wurde, kann das bestellte Zertifikat von der CA erstellt und vom Antragsteller in Betrieb genommen werden.

Weiterlesen

Certificate Transparency (CT) – Alles was Sie wissen müssen

Die nächsten wichtigen Änderungen bei SSL/TLS Zertifikaten

Certificate Transparency (CT) ist eine Initiative von Google um Zertifikate, welche von Certificate Authorities (CAs) ausgestellt wurden, zu protokollieren, zu kontrollieren und zu überwachen. Der Grund für die Initiative liegt darin, dass CAs daran gehindert werden sollen, Public Key-Zertifikate auszustellen, ohne vorher den Eigentümer der Domain hierüber zu informieren.

Weiterlesen

Google verbannt SHA-1 aus Chrome – Ihr Handeln ist erforderlich!

Kürzlich wurde durch Google bekanntgegeben, dass SSL-Zertifikate mit einer Laufzeit über den 1. Januar 2016 hinaus von zukünftigen Chrome-Versionen als zunehmend unsicher betrachtet werden, insofern diese mit dem nicht mehr ganz so aktuellen SHA-1 Hashing-Algorithmus signiert wurden. Gleiches gilt auch für SSL-Zertifikate, die zwar bereits mittels SHA-256 signiert wurden, jedoch SHA-1 Intermediates in der Zertifikatskette verwenden (siehe hierzu Chromium Blog Post vom 5. September 2014).

Weiterlesen

Schon ab November 2014 können bei der Erreichbarkeit Ihres MS Exchange Servers Probleme auftreten

Häufig setzen Unternehmen für das interne und externe Messaging auf den Microsoft Exchange Server oder ähnliche Lösungen. Der Exchange Server ist im internen Netzwerk dann meist unter einer internen Adresse wie z.B. „server“ oder „server.local“ erreichbar.

Weiterlesen