DigiCert & Symantec: Ein traumhaftes Paar.

Es ist noch kein Jahr vergangen, seitdem Symantecs bis dahin tadelloser Ruf im Zertifikatsgeschäft aufgrund einiger Unklarheiten bei der Ausstellung von SSL/TLS-Zertifikaten durch Symantec RAs und einer darauffolgenden, düsteren Prognose durch Google’s Chromium-Team erschüttert wurde. Tagtäglich findet man Artikel in der internationalen Fachpresse, die Sätze wie „Alle Symantec-Zertifikate werden ungültig“ enthalten. Doch am Ende des Tages wirken solche Headlines wie aus der Luft gegriffen, denn es geht hier zunächst ausschließlich um Zertifikate, die vor dem 1. Juni 2016 ausgestellt wurden. Aber auch diese behalten, nach einer kostenfreien Neuausstellung, die gewohnte Kompatibilität – auch nach dem 17. April 2018.

Wohlgenährt jedoch, durch Symantecs internationale Rivalen und quotenhungrige Redakteure, die wie ein Rudel blutrünstiger Wölfe ihre Kreise um den Branchenriesen ziehen und darauf hoffen, einen kleinen Teil der potenten Kunden, Partner oder Unique Visits für sich gewinnen zu können, verbreitet sich diese Falschmeldung weiterhin auf den Blogs der konkurrierenden Unternehmen und in der Fachpresse.

Durch die avisierte Akquisition von Symantecs Zertifikatsgeschäft durch DigiCert erhebt sich nun aber wahrscheinlich schon sehr bald ein Phönix aus der Asche. Ein neuer Gigant entsteht, der künftig nicht nur über enorme finanzielle Ressourcen verfügt, sondern auch ein international agierendes Partnernetzwerk, für andere CAs unerreichbare Marktanteile im Premium-Segment, die Crème de la Crème der besten Ingenieure und Crypto-Experten sowie eine enorme Beliebtheit innerhalb der Community in sich vereinen wird – zur Freude aller Kunden und zum Ärger der hungrigen Wölfe.

Branchenkenner verstehen, dass dieser strategische Zusammenschluss erst den Beginn eines Weges darstellen wird, der neu gewonnene Synergien nutzen kann, um innovative Standards zu entwickeln und um dem rasant anwachsenden Anspruch an Datensicherheit im Internet gerecht zu werden.

Mit nie dagewesener Transparenz und stetigem Dialog innerhalb der Community wird DigiCert ganz sicher dafür sorgen, dass das Vertrauen in die Zertifikatsbranche vollständig wiederhergestellt und sogar weiter ausgebaut wird.

Eine neue Epoche beginnt.
Wir freuen uns darauf.

 

Hintergründe zur Übernahme

Zur Übernahme der Zertifikatssparte plant DigiCert, Inc. der Symantec Corporation ~950 Mio. USD in bar zu zahlen. Zusätzlich erhält die Symantec Corporation ~30% der DigiCert Aktien. DigiCert wurde in 2015 für ~700 Mio. USD durch den derzeit 17 Mrd. USD schweren Private Equity Fund Thoma Bravo, LLC übernommen.

Quelle: Symantec Pressemitteilung vom 2. August 2017

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

1 comment

Comments are closed.